Erstehilfe

Ein Überblick unserer Angebote

GWO First Aid

 

Techniker auf On- und Offshore Windenergieanlagen sollten ein hohes Bewusstsein für ihre besondere Arbeitsumgebung haben und für diese trainiert werden. In diesem Kursmodul bilden wir die Teilnehmer nach den Vorgaben der Global Wind Organisation (GWO) in Erster Hilfe aus und geben ihnen die Handlungssicherheit im Notfall sicher und zielorientiert helfen zu können.

 

Inhalte:

  • Gesetzliche Grundlagen

  • Anatomie

  • Unfallmanagement

  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen

  • Verwendung eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED)

  • Allgemeine Erste Hilfe Maßnahmen und Verwendung erweiterten Erste-Hilfe Equipments (Schienen zur Frakturversorgung, Immobilisationskragen für die Ruhigstellung der Halswirbelsäule)

  • Szenario-basiertes Praxistraining in realitätsnaher Umgebung mit realistischer Unfalldarstellung

 

Dauer:

Basiskurs: 16 Stunden Refresher: 8 Stunden

 

Kombinationsmöglichkeiten:

  • Betrieblicher Ersthelfer nach DGUV 304-001

  • DGUV Ersthelfer Offshore

 

Termine für diese Veranstaltung

 

Betrieblicher Ersthelfer nach DGUV 304-001

 

Jedes Unternehmen, ob Dienstleister (Bürotätigkeiten), Handwerksbetrieb oder Industrie muss die betriebliche Erste-Hilfe sicherstellen. Neben dieser gesetzlichen Anforderung ist es sinnvoll Mitarbeiter darüber hinaus für die individuellen Bedingungen im Unternehmen auszubilden. Durch qualifizierte Ersthelfermaßnahmen wird der Zeitraum bis zum Eintreffen der Rettungskräfte sinnvoll überbrückt und den Mitarbeitern die erforderliche Sicherheit vermittelt.

 

Inhalte:

  • Anatomie und Physiologie
  • Absicherung einer Unfallstelle
  • Absetzen eines Notrufes
  • Stabile Seitenlage
  • Helmabnahme
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Verbände, Wundschnellverbände, Druckverband
  • Szenario-basiertes Training mit realistischer Unfalldarstellung

 

Dauer:

Grundkurs/ Fortbildung: 9 Unterrichtseinheiten (à 45 Minuten)

Kombinationsmöglichkeiten:

  • GWO First Aid
  • DGUV Ersthelfer Offshore

Termine für diese Veranstaltung

 

DGUV Erweiterte Erste Hilfe in Windenergieanlagen und -parks

 

Im Zuge der Energiewende in Deutschland haben On- und Offshore-Windenergieanlagen (WEA) an Bedeutung ge¬wonnen. Offshore-Windparks wurden in der Nord- und Ostsee in Betrieb genommen. Auch Onshore-Anlagen stehen manchmal in weit entlegenen Regionen und kön¬nen dann die Unternehmen vor ungewöhnliche Herausforderungen hinsichtlich Arbeitsschutz und Notfall¬vorsorge stellen. Die Beschäftigten werden in WEA mit spezifischen Arbeitsbedingungen konfrontiert.

 

Die DGUV hat im Januar 2021 die neue Informationsschrift (DGUV-Information 204-041) veröffentlich und damit das Kursmodul Erweiterte Erste Hilfe in Windenergieanlagen und -parks eingeführt. Das bisherige Ausbildungsmodul Ersthelfer Offshore geht inhaltlich in dieser Informationsschrift auf und wird nicht mehr als eigenständiges Modul geführt. Vielmehr empfiehlt die DGUV mit dieser Informationsschrift auch eine Ausbildung in erweiterten Erste-Hilfe-Maßnahmen nicht nur für Offshore-tätige Mitarbeiter sondern auch im Falle von Einsätze in entlegenen Gegenden im Onshore-Bereich.

 

Inhalte:

  • Allgemeine Verhaltensweisen bei Unfällen/Notfällen, Rettung im On- bzw. Offshore-Bereich
  • Kontaktaufnahme/Prüfen der Vitalfunktionen
  • Störung von Bewusstsein, Atmung und Kreislauf
  • Knochenbrüche, Gelenkverletzungen
  • Allgemeine Wundversorgung und bedrohliche Blutungen
  • Thermische Schäden
  • Augenverletzungen
  • Schwerzbekämpfung
  • Szenario-basiertes Training

 

Vorraussetzung:

  • Betriebliche Erste-Hilfe-Aus- oder Fortbildung – kann alternativ zusätzlich in den Kurs integriert werden

 

Dauer:

Weiterbildungsmodul (Add-on Anteil) 18 UE

Incl. der Aus- oder Fortbildung zum betrieblichen Ersthelfer 27 UE

 

Die DGUV erkennt die Ausbildung GWO Enhanced First Aid als äquivalent an.

 

GWO Enhanced First Aid

 

Die Techniker lernen in diesem Modul sichere, effektive und sofortige lebensrettende und verbesserte Erste-Hilfe-Maßnahmen zu ergreifen, um Leben retten zu können und Hilfe in abgelegenen Gebieten mit Hilfe moderner Notfallausrüstung und medizinischer Telekonsultation zu leisten.

 

Inhalte:

  • BAnatomie/Physiologie

  • Krankheitslehre

  • Notfallmanagement

  • Schmerzbehandlung

  • Erste-Hilfe-Bewertungsschemen

  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen

  • Verwendung eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED)

  • Allgemeine Erste Hilfe Maßnahmen und Verwendung erweiterten Erste-Hilfe Equipments (Schienen zur Frakturversorgung, Immobilisationskragen für die Ruhigstellung der Halswirbelsäule)

  • Szenario-basiertes Praxistraining in realitätsnaher Umgebung mit realistischer Unfalldarstellung

 

Dauer:

Basiskurs 24 Stunden, Fortbildung 8 Stunden
Eine Teilnahme ist generell ohne vorherige Teilnahme am GWO First Aid Kurs möglich.
Voraussetzung für die Fortbildung ist die erfolgreiche Teilnahme am Grundkurs innerhalb der letzten 24 Monate

 

Kombinationsmöglichkeiten:

Termine für diese Veranstaltung

 

Aktuelle Termine

11
Aug
RescOff GmbH
-
Bissendorf

11
Aug
RescOff GmbH
-
Bissendorf

12
Aug
RescOff GmbH
-
Bissendorf

13
Sep
RescOff GmbH
-
Bissendorf

Mitgliedschaften - Verbände

 

Logo windwestWindWest - Wir bündeln Energie


Logo InnovationsForumInnovationsforum Bissendorf - Ihr Standort für ein erfolgreiches Business

logo landkreis Osnabrueck Bündnis für Familie - Familienbündnisse von Stadt und Landkreis Osnabrück

Teilnahmesiegel Fortschrittsindex VereinbarkeitFortschrittsindex Vereinbarkeit - Familienfreundliche Unternehmenskultur

Aktuelles / News

Stellenausschreibung: Teamassistenz

TEAMWORK: RescOff sucht eine engagierte und motivierte Teamassistenz Teamassistenz (w/m/d) in Voll-

Weiterlesen...
Stellenausschreibung: Trainer für den Bereich

AUFWÄRTS: RescOff such Dozenten für den Bereich PSAgA / Working at Heights Trainer für den Berei

Weiterlesen...
Corona-Spendenaktion zugunsten des Osnabrücker Zoos

Corona-Spendenaktion zugunsten des Osnabrücker Zoos Die RescOff GmbH hat in den Monaten November u

Weiterlesen...
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.